Hinweise zum Datenschutz
(Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet.)

Wir möchten Sie mit dieser Datenschutzerklärung über Art, Umfang und Zweck der von uns erfassten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Diese Erklärung dient dem Schutz Ihrer Daten, der Erzeugung von Transparenz und soll die umfassende Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren Daten aufzeigen. Zudem möchten wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Name und Anschrift des Verantwortlichen 
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Prof. Dr.-Ing. Bodo Ruck
Rotenbüschle 11
76228 Karlsruhe
E-Mail: bodo.ruck(@)t-online.de

Allgemeines zur Datenerhebung und -verarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Das Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Bodo Ruck, im Folgenden kurz RUCK genannt, verarbeitet personenbezogene Daten grundsätzlich nur insoweit wie sie zur korrekten Durchführung eines Auftrags notwendig sind (Verarbeitungszweck). Der Kunde erteilt uns durch seinen Auftrag die ausdrückliche Einwilligung, seine Kundendaten zu verarbeiten und zu speichern. Ohne diese Einwilligung kann ein Auftrag nicht durchgeführt werden. Kundendaten verbleiben ausschließlich bei RUCK und werden nicht zu gewerblichen, werblichen oder kommerziellen Zwecken an Dritte weitergegeben oder von Dritten weiterverarbeitet. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, für die wir die Einwilligung einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Speicherdauer und Datenlöschung
Die Speicherung der personenbezogenen Daten von Kunden erfolgt in dessen Auftrag und nur solange der Kunde dies wünscht, bzw. solange wie eine rechtliche Verpflichtung zur Speicherung besteht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen und der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Durchführung eines Auftrags gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.